Chronik

Vereinsgeschichte Turnverein Hasslinghausen 1862 e.V.

1862
Gründung des Turnverein Hasslinghausen am 29. Juni 1862 von 21 turnfreudigen Männern. Die damalige Regierung stand der von heute als Turnvater Jahn (1778 – 1852) bekannte gegründeten Turnbewegung, mit der „Körper und Charakter der (männlichen) Jugend und des Volkes“ die physische und moralische Kraft gestärkt werden sollte, positiv gegenüber. Schon 1842 erging in Preußen der Erlass zur Durchführung des Turnunterrichts an allen öffentlichen Lehranstalten. Dieser sollte als „unerlässlicher Bestandteil der männlichen Erziehung“ erteilt werden. Die Turner von Haßlinghausen folgten 1862 dem aus Süddeutschland ausgegebenen „Ruf zur Versammlung“ mit der Vereinsgründung. Geturnt wurde auf der Wiese des Bauern Hiby vom Dellwig.
Gründer Stein    

gruender-stein

 

1863
Dem damaligen Zeitgeist folgend wurde am 18.10.1863 im Garten des Beermannschen Hauses eine Eiche gepflanzt, die so genannte Turner-Eiche, und ein Kopfstein mit der Aufschrift „18.10.1813*), 1863“ gesetzt. *) Todestag des Freiheitskämpfers Theodor Körner, gestorben in der Schlacht in Leipzig.

1864-1878
Die Kriegsjahre 64/66 und 70/71 ließen das Turnen oft monatelang ausfallen.
1874 wurde der Märkische Turngau gegründet und der Turnverein trat mit 53 Mitgliedern 1878 diesem Verband bei.

1912 50 Jahre Turnverein
Das goldene Jubiläum wurde gebührend gefeiert und zur Erinnerung das Datum in den gesetzten Kopfstein gemeißelt. Der Kopfstein wurde 1979 von Turnern in 150 cm Tiefe an der Turnereiche ausgegraben und 1987 im Rahmen der Jubiläumswoche zum 125 jährigen an einen Platz vor der Sporthalle neu gesetzt.

1914 – 1919
Der Turnbetrieb wurde in den Kriegsjahren (14 – 18)teilweise eingestellt. Am 26.7.1919 wurde eine Generalversammlung einberufen, an der 70 Mitglieder teilnehmen und ihre Hilfe beim Wiederaufbau des Turnverein Hasslinghausen zusagten.
Die Turnstunden fanden auf dem Schulhof „Grüner Weg“ statt. Gründung der Abteilungen „Trommler- und Pfeifencorps“ und „Fußball“
Am 19.11.1919 wurde die Gründung des Frauenturnen im Turnverein Hasslinghausen vollzogen.

1923
Zum ersten mal nahmen die Turner an einem Deutschen Turnfest, dem 13. Deutschen Turnfest in München, teil. Die Turnfeste enthielten immer einen starken Leichtathletischen Einfluss.

1925
Der Turnverein gab sich in der Generalversammlung am 11.1.1925 die erste Vereinssatzung.
Sie wurde am 8.9.1925 ins Vereinsregister Schwelm eingetragen.

1928 – 1934
Die Gründung einer Handballabteilung erfolgte 1928.
1931 wurde die Fußballabteilung neu gegründet (nach der Trennung der Spiel-Abteilung und der Turnabteilung 1922) und mit der Einweihung einer „Mustergültigen Sportplatzanlage“ auf der ehemaligen Wiese am Blumenhaus 1932 für die Hand- und Fußballer eine neue Heimat gefunden.

1935 Gründung einer Schwimm-Abteilung.

1937
75 Jahre Turnverein – gefeiert wird ein ganzes Wochenende mit einem Unterkreisfest in Hasslinghausen, bei dem sowohl Wettkämpfe, ein Festzug als auch ein Vereinsfest das vielfältige Programm ausmachen.

1939
Regelmäßige Parteiversammlungen und vormilitärische Ausbildung lassen den Turnbetrieb wieder einmal einschlafen.

1953
Offizielle Versammlung am 24.9.1953 zur Wiedergründung des Turnverein Hasslinghausen. Es wurde entschieden keine Konkurrenz zum Nachbarverein TuS
Hasslinghausen entstehen zu lassen und somit ein reiner
Turnverein gegründet. Anbringung einer Erinnerungsplakette
zur Wiederbegründung an der Turnereiche.
Gründung der Abteilungen Frauengymnastik, Schüler-Turnen und Schülerinnen-Turnen. Wiederbegründungsplakette

wiedergruendung-plakette

1954 – 1972

1954 erfolgte die Gründung der Abteilungen Leichtathletik und Männer-Turnen.
Einweihung des Sportplatzes Hasslinghausen am 24.6.1954.
Teilnahme am ersten Deutschen Turnfest der Nachkriegszeit in München 1958.

1959 Einweihung der neuen Turnhalle am 15.8.1959. Beginn „Sportabzeichen für Jedermann“.

1962 100 Jahre Turnverein – große „Festgemeinde“ mit über 300 Personen im „Haus Wechtenbruch“.

1972 Einweihung der Sporthalle Hasslinghausen im April 1972.

1973 Gründung der Abteilung Ehepaar-Turnen.

1977 Gründung der Abteilungen Laufen und Mutter-und-Kind Turnen.

1979 Gründung der Abteilung Volleyball.
Das erste Vereinsfest in eigener Regie fand im Vorraum der Sporthalle Haßlinghausen statt.

1980 Die Mutter-und-Kind-Abteilung veranstaltete zum ersten Mal ein Kinderfest in der Sporthalle.

1982 Veranstaltung des ersten eigenen Volleyball-Turniers um die „Klaus-Korte-Pokale“.

1983 Gründung des Lauftreffs für Jedermann.
Erstmals trafen sich die „Ehemaligen“ und „Passiven“ des TVH zum vorweihnachtlichen Kaffeetrinken und Klönen.

1984
Der Turnverein ist Ausrichter der 1. Stadtmeisterschaften Leichtathletik.
Die seit 1953 bestehende Vereinssatzung wurde der Mustersatzung des Verbandes angepasst.

1985
Seit dem 27.3.1985 ist der Turnverein ein gemeinnütziger Verein. Der Verein hat 550 Mitglieder.

1986 Gründung der Abteilung Sport mit geistig Behinderten.

1987 125 Jahre Turnverein – ein ereignisreiches Jubiläumsjahr mit einer tollen Festwoche im Oktober.

1988 Gründung der Abteilungen Badminton und Trampolin.
Das TVH-Fußball-Turnier für Menschen mit geistiger Behinderung wird gestartet; über 120 Behinderte kämpften um Tore, Punkte und Pokale. Ebenso konnten sich die Behinderten erstmals beim Behinderten-Sportabzeichen messen.

1994 erfolgt der Beitritt zum Behindertensportverband NRW.

1990 Gründung der Abteilung „Sport mit Älteren“.

1991 Die Vereinsverwaltung erfolgt nun per EDV. Auf der ersten Vorstandsklausur-Tagung in Neuastenberg wurde ein Sportleitplan für die nächsten 10 Jahre beschlossen.

1992 Einweihung des TVH-Jugendheimes; der TVH hat damit eine neue zentrale Heimat.
Gründung des Mountainbike-Treffs. Im Dezember startete das 1. interne TVH-Prellballturnier um die Stutenkerle.

1994 Einweihung der Kreissporthalle (22.09.1994). Aufnahme in den Behindertensportverband NRW (01.10.1994).

1997 58 Mitglieder nahmen erfolgreich am Landesturnfest in Paderborn teil. Gründung der Abteilung Jazz-Tanz und Einweihung der Gerätegaragen

1998 Rechtzeitig zum Deutschen Turnfest in München (mit 45 Aktiven des Vereins) spendete Klaus Korte dem TVH eine neue Vereinsfahne. Die Fahnenweihe war am 5.03.1998.

2000 Jahrtausend-Empfang des TVH mit über 200 Gästen im Vorraum der Sporthalle. Gründung des Walking-Treffs und Aufbau des Kleinen Kindergartens durch Übernahme der Gruppe von der AWO.

2002 Teilnahme am Deutschen Turnfest in Leipzig. Der Verein hat über 900 Mitglieder.

2003 50 Jahre Turnverein nach der Wiederbegründung (24.09.1953).
Eröffnung des Rad- und Wanderweges (27./28.06.) von Schee zum Rennebaum.

2004 Gründung der Aqua-Fit-Kurse und Kurs Fit & Aktiv für Diabetiker.

2005 Teilnahme am Deutschen Turnfest in Berlin.
Start der TVH-Gesundheitskurse (Gymnastik, Wassergymnastik, Aerobic, Power On).

2006 Die erste kombinierte Lauf-, Walking und Nordic-Walking Veranstaltung startet erfolgreich.
Verstärkte Ausbildungs- Fortbildungs-Maßnahmen für Übungsleiter.

2007 Klaus Flügel ist 25 Jahre 1. Vorsitzender des TVH.

2008 Der TVH veranstaltet das 30. Kinderfest des Vereins.
Klaus Flügel wurde mit der Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.
Der TVH wurde für 50-jährige Mitgliedschaft im DLRG geehrt.

2009 Teilnahme am Deutschen Turnfest in Frankfurt.
Am 07.012.2009 gründeten der Turnverein Hasslinghausen und der TUS 07 den „Förderverein Sportplatz Haßlinghausen“, um den neuen Sportplatz Haßlinghausen in 2010 verantwortlich als Betreiber von der Stadt Sprockhövel übernehmen zu können. Je 2 Vorstandsmitglieder der Vereine bilden den Vorstand. Vom TVH sind dies Klaus Flügel und Karin Radzuweit. Verlagerung des Gründungssteins des TVH von der Sporthalle zum neuen Sportplatz am Landringhauser Weg und Pflanzung eines Ablegers der TVH-Gründungseiche (Turner-Eiche) am neuen Sportplatz.

2010 Einweihung des neuen Sportplatz Hasslinghausen (19.06.2010) unter großer Teilnahme der Haßlinghauser Sportler und der Bevölkerung. Nun haben wir eine moderne, sichere und sehr schöne Sportanlage. 40 Jahre Stadtsportverband Sprockhövel; bei der Jubiläumsveranstaltung traten vom Turnverein über 100 Personen auf. Beim 23. Fußball-Turnier für Menschen mit geistiger Behinderung des Turnvereins wurde unsere 1. Mannschaft erst im Endspiel (Gruppe B) besiegt.
Zum 7. Male war der TVH Ausrichter des Turnerinnen-Treffs des Märkischen Turngaus. Fast 100 Turnerinnen kamen nach Haßlinghausen. Kontinuierlicher Rückgang der Mitglieder auf 786 (Gründe u.a. Ganztagsschule, finanzielle Probleme, Überangebot von anderen Anbietern).

2011 Im Mai 2011 wurde erstmals Boule, oder besser bekannt als Boccia, auf dem Kugelstoßfeld des neuen Sportplatzes Haßlinghausen gespielt. Die Boule-Abteilung wurde 2012 gegründet. Zurzeit haben 35 Mitglieder die ÜL-Lizenz, sie werden vom alten ÜL-Stamm weiterhin unterstützt. Der auf der Jahreshauptversammlung gewählte Festausschuss für das Vereinsjubiläum 2012 setzte sich zur 1. Sitzung zusammen und legte den Rahmenplan für das Jubiläumsjahr fest.

2012 150 Jahre Turnverein Hasslinghausen 1862 e.V.
Ein Jubiläum besonderer Art für den ältesten Sportverein in Sprockhövel. Im Jubiläumsjahr wurden viele Veranstaltungen durchgeführt, wobei es dem Vorstand darauf ankam, dass das Jubiläum für und mit den Mitgliedern gefeiert wurde.
Bei einem Empfang vor der Jahreshauptversammlung wurden Uschi Flügel und Kurt Richert für ihr “ehrenamtliches Engagement” durch das Land Nordrhein-Westfalen geehrt. Hans Werner Bock, Thomas Hanzlik, Norbert Hartmann, Harry Radzuweit und Ursel von der Weiden erhielten den Gauehrenbrief. Die Ehrennadel des Westfälischen Turnerbundes in Silber und die Ehrennadel des Kreissportbundes in Gold erhielt Klaus Flügel.
Anlässlich des Jubiläums fand in der Provinzial-Geschäftsstelle Team Bottländer eine Langzeit-Ausstellung mit vielen Exponaten des Turnvereins statt.
Weitere Details und Bilder zur Geschichte des Turnverein Hasslinghausen 1862 e.V. können in der Broschüre „Vereinschronik“ nachgelesen werden, die anlässlich der 150 Jahr-Feier erschienen ist.
Der TVH bietet für Kinder von drei bis sieben Jahren erstmals ein altersgerechten Kinder-Sportabzeichen an. Nicht nur in den Kinder-Abteilungen des Vereins sondern auch in den Kindergärten des Ortsteils wird dieses Mini-Sportabzeichen angeboten.

2013 Klaus Flügel gibt nach 31 Jahren als 1. Vorsitzender im TVH sein Amt ab und tritt zurück.
Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt Klaus Flügel in den letzten Jahren viele Ehrungen u.a. das Bundesverdienstkreuz, die Sportplakette des Landes NRW und Auszeichnungen vieler sportlicher Verbände. Er wurde von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden des TVH ernannt.Neuer 1. Vorsitzender wird Wolfgang Winter, der bisherige 2. Vorsitzende.
Ehemalige Vorstandsmitglieder und Mitglieder des TVH gründeten am 13.03.2013 den Förderverein Turnverein Hasslinghausen 1862 e.V.. Dieser Verein ist gemeinnützig und hat als Ziel, den Turnverein zu fördern und zu unterstützen.
Ursula und Klaus Flügel erhalten den Sportpreis der CDU Sprockhövel für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement im Sportbereich, vornehmlich im TV Hasslinghausen.

2014 Das Jahr war geprägt durch Konsolidierungsarbeiten im Jahr 1 nach Übergang auf den neuen Vorstand. Die Arbeiten zu einem neuen zeitgemäßen Internetauftritt des TVH wurden aufgenommen. Zur Verschönerung des TVH-Jugendheim wurde ein Projekt “Inklusion und Kunst“ mit Schülern der Förderschule Hiddinghausen, der Gemeinschaftsschule Haßlinghausen und der Hauptschule Sprockhövel gestartet.

2015 Der vom TVH betriebene „Kleine Kindergarten“ musste nach 15 Jahren im August geschlossen werden. Gründe für die erforderliche Schließung sind: deutlich weniger Kinder, Auswirkungen durch Einführung des Mindestlohnes von €8,50 per Gesetz, damit mangelnde  Finanzierungsbasis für den TVH.
-Ab August Komplett-Schließung der Turnhalle Haßlinghausen durch die Stadt wegen befristeter Unterbringung von Flüchtlingen. Betroffen davon ist der Schulsport und der Vereinssport. Der TVH muß für ca. 250 seiner Sportler kurzfristig in anderen Hallen Trainingszeiten beschaffen. Dank der Kooperation mit den Nachbarvereinen ist das gelungen. Ein Ersatz für das nicht verfügbare Lehrschwimmbecken für unsere Aqua-Kurse ist nicht in Sicht. Dem TVH drohen erhebliche Einnahmeausfälle durch wegbrechen von Kursen.
-Ab September Komplett-Schließung der 3-fach Sporthalle Haßlinghausen wegen befristeter Unterbringung von weiteren Flüchtlingen. Die Hallensituation in Haßlinghausen hat sich hierdurch weiter verschärft. Die Hallennutzung aller Vereine ist nun konzentriert auf die Kreissporthalle.
-Die Sportabzeichenprüfung erreichte mit 217 (162 Erwachsene, 55 Jugendliche) erfolgreichen Abnahmen einen neuen Rekord (1994 = 167).

-Im Alter von 97 Jahren verstarb am 4.9.2015 unser TVH Wiederbegründungs- und Ehrenmitglied Hedwig „Hetti“ Schartau. Der TVH wird Hetti ein ehrendes Andenken bewahren.

2016  Nachdem die Flüchtlinge anderweitig untergebracht werden konnten, wurden die belegten Hallen komplett freigezogen und dem Schul- und Vereinssport wieder zugänglich gemacht. Die Turnhalle Haßlinghausen stand ab 18.5. die 3-fach Sporthalle Haßlinghausen nach den Sommerferien ab 24.8. wieder zur Verfügung.